Kunst, Kultur, Künstler, Auktionen, Museen, Galerien, Bilder, Gemälde, Skulpturen

Patricia Petapermal

Patricia PetapermalPatricia Petapermal,

1963 in Paris geboren, hat Patricia Petapermal ursprünglich Wirtschaft studiert. Die promovierte Finanzexpertin machte erfolgreich Karriere als Börsenanalystin, bis im Jahr 1993 ein schrecklicher Unfall in London ihr Leben total veränderte und sie sich nach langer Genesungszeit zu einem völligen Neuanfang entschloss.

Sie entdeckte ihre eigene Kreativität als Künstlerin und fing an, Kunst in Straßburg zu studieren. Als Tochter einer französischen Mutter und eines indischen Vaters lernte sie mit zwei Kulturen zu leben. Antrieb für ihre kreativen Ideen war es, sich intellektuell und künstlerisch zwischen zwei Kulturen zu bewegen, sich in der europäischen und der indischen Tradition auszudrücken.

on-chercheIhre profunden Kenntnisse der Techniken, wie Malerei in Öl und Acryl, Reliefs, Collagen und Zeichnungen führten sie zu einem klaren, dennoch abwechslungsreichen Stil, in dem sie ihre eigenen philosophischen Ansichten zeigt.

Die Kompositionen fächern sich auf in verschiedene Bereiche, die durch Gegenstände und Personen in Form von Symbolen ausgefüllt werden. Das ausgefeilte Collage-System dient ihr dabei in ihren Bildern als besonderes kompositorisches Mittel.

PP-klein-webDazu verwendet sie einerseits indische Gottheiten und traditionelle Zeichen des Buddhismus und Hinduismus, ebenso wie Akte, Organe, Stühle, Wäschestücke usw. Vereint in einer fensterartigen Zusammensetzung entstehen so neue Bedeutungen und Beziehungen. Briefe und Musikkompositionen kombiniert mit Farbe und Malerei, häufig mit menschlichen Körpern, schaffen in der Beziehung zwischen Vergangenheit und Zukunft einzigartig facettierte Ansichten der Gegenwart.

 

B.P. Bierschenck M.A.

Ausstellungen

Sammelausstellungen( Auswahl)
1996 „Les Artistes Condéens“, Condé St. Libiaire, Paris; 1997 Festival de Musique du Pays Briard, Esbly, Paris;1999 Suite au concours des étiquettes de vins, Saumur; 2001 Festival d´Art d´Allkirch, Mulhouse;2002 Europ´Art, Geneve avec la Galerie Pascal Allouart, Londres; 2002 „Go to Bavaria“ avec le Ministre de Bavière Erwin Huber, Munich; 2004 Galerie Maendl – Lavrance, Munich; 2005 Biennale Dell´Arte Contemporanea, Florenze
Einzelausstellungen( Auswahl)
1997 Lion´s Club de Meaux, Paris; 1998 TV Arte, Strasbourg; 1998 Salle de L´Aubette foire internationales du vin, Strasbourg; 1999 Fondation Heymann, Galerie Consistoire Israélite, Strasbourg; 2000 Suarez, Sao Paulo, Brasilien; 2001 „Penser Coller“ Booz Allen & Hamilton, Munich; 2002 „Die Zukunft ist eine lange Vergangenheit“, Deininger, Munich; 2003 „Lichtblicke“ Galerie Maendl – Lavrance, Munich;2004 „Couleurs sous influence“, Hypo-Vereinsbank, Fünf Höfe, Munich; 2004 Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Munich; 2005 „Latitude“ E A D S , Munich; 2005 „les Sens“ Galerie Park Residenz, Rottachegern, Tegernsee; 2006 Burda Media, Bukarest, Roumanie; 2007 Ateliers Offnen mit Annick Riviere, Lézard, DRAC Alsace; 2007 Galerie Cécile Charron, Paris; 2009 Galerie Manuela Krinner, Munich; 2009 Galerie Constance Heuberger Toskana, Munich; 2009 Galerie der Künstler, Munich; 2010 Galerie Cécile Charron, Paris; 2010 Galerie der Künstler, Munich; 2010 Arthur D´Little , Munich; 2010 Ateliers Offnen mit Annick Riviere, Lézard DRAC Alsace; 2011 Galerie Cécile Charron, Paris; 2011 und 2013 Europäisches Patentamt, München; 2013 Orangerie, München, 2015  Kloster Andechs, 2015  Kulturzentrum, München-Trudering 2015 Galerie Schlosspavillion Schloss Ismanning, München
Museum/ Palais
2003 „Metamorphose“ Musée National Belgrad, Serbien und Montenegro Aquisition von 3 Werken Bei Nationalmuseum; 2003 „Es war einmal“ im Üblacker-Häusl, Musée Herbergen des Münchner Stadt-Museums, Aquisition 1 Werk; 2007 Internationale Académie des Art, Art Concorde, Palais de la concorde, Paris; 2008 Carrousel Du Louvre , Paris